REGIONALGELD FÜR DAS GRABFELD. Geld regiert die Welt. Der Grabfelder e.V. versucht mittels einer eigenen Währung in der Region Grabfeldgau das Geld eben nicht in die weite Welt zu schicken, sondern die Kunden dazu zu bewegen, bei kleineren Betrieben in der Region einzukaufen. Das stärkt die Regionalwirtschaft und unterstützt das bewusste Kaufverhalten der Konsumenten. Sechs Studenten der Hochschule Coburg widmeten sich diesem Thema aus konzeptioneller und gestalterischer Sicht und entwickelten viele Ideen für die Ausgestaltung der Geldscheine, unverwechselbare Sicherheitsmerkmale, Währungsicons und Materialität. Das Konzept von Jule Ritter und Phoebe Sowa wird heute in der Region Grabfeldgau als Regionalgeld “Grabfelder” verwendet. Betreuung njustudio & Prof. Gerhard Kampe. Kunde Grabfelder e.V., Bad Königshofen. Projektteilnehmer Studenten Jule Ritter, Elena Breul, Miriam Püttner, Phoebe Sowa, Anna Leyerer (IP6), Waldemar Alles (IP2), HS Coburg, Sommersemester 2011.

(E) REGIONAL MONEY FOR GRABFELD. Money makes the world go round. The Grabfelder e.V. is trying to keep the money in the region Grabfeldgau by having its own currency. With their regional money they want to persuade the customer to buy from smaller companies in the region. This strengthens the regional economy and supports the conscious behavior of the consumers. Six students from the HS Coburg worked on this subject from a conceptual and design perspective, and developed many ideas for the design of banknotes, unique security features, currency icons and materiality. The concept of Jules Knight and Phoebe Sowa is now used in the region Grabfeldgau as the regional “Grabfelder”. Lecturer njustudio & Prof. Gerhard Kampe. Customer Grabfelder e.V., Bad Königshofen. Students of the 6th and the 2nd Semester Integrated Product Design, HS Coburg, summer course 2011.